Der Haushalt im Überblick

Ordentliches Ergebnis

Pro Einwohner

Ordentliche Erträge

1.367,38 € (pro Kopf)

Ordentliche Aufwendungen

1.380,09 € (pro Kopf)
bei einer Einwohnerzahl von 306.890

Zahlungsmittel

Die wichtigsten Ertrags- und Aufwandspositionen

Top-3 der Einnahmepositionen

  1. 316.333.237 €
    Zuwendungen und allgemeine Umlagen
  2. 59.745.250 €
    Kostenerstattungen und Kostenumlagen
  3. 28.892.858,50 €
    Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte
Mehr anzeigen

Top-3 der Ausgabenpositionen

  1. 246.431.350 €
    Transferaufwendungen
  2. 73.965.533,60 €
    Personalaufwendungen
  3. 64.138.450 €
    Sonstige ordentliche Aufwendungen
Mehr anzeigen

Neue Investitionen

Top-3 der neuen Investitionen

Gesamtsumme: 74.044.350 €
  1. 50.000.000 €
    Der Kreis Paderborn forciert zum Erhalt und Ausbau seiner Standortqualität bereits seit 2014 die Breitbanderschließung. Dabei wird konsequent die Strategie verfolgt, eine möglichst flächendeckende Glasfaserinfrastruktur zu schaffen. Die Chance, die aktuell unterversorgten Adressen (weniger als 30 Mbit/s) innerhalb von drei Jahren an ein zukunftsfähiges Breitbandnetz anzuschließen, besteht in der Inanspruchnahme von Fördergeldern des Bundes und des Landes NRW. Im Jahr 2020 werden hierfür 50 Mio. € (2019 = 25 Mio. €) in den Haushaltsplan aufgenommen. In der Mittelfristplanung (2021) sind weitere 25 Mio. € eingeplant.
  2. 9.520.000 €
    Auszahlungen für Tiebaumaßnahmen (2,26 Mio. €), Abwicklung U3-Förderung = Zuschuss für den Bau von Kindergärten (2,08 Mio. €), Umstrukturierung Kreisfeuerwehr-/Technikzentrale (2,0 Mio. €), Beschaffung von Rettungswagen (1,66 Mio. €) und Digitalisierung an kreiseigenen Schulen (1,5 Mio. €)
  3. 6.232.100 €
    Einzahlungen in den Pensionsfonds bei der Versorgungskasse zur Sicherung zukünftiger Pensionszahlungen
Gesamtinvestitionen
pro Kopf
241,27 €
Berechnungsgrundlage: Einwohnerzahl von 306.890